Ihr Ziel, meine Aufgabe:   Unternehmen neu ausrichten, Vakanz überbrücken, Krise bewältigen.

 

Ich werde von mittelständisch geprägten Unternehmen der produzierenden Industrie und technischen Dienstleistungen als Interim Manager auf erster oder zweiter Ebene in Finance und Controlling oder als Berater projektbezogen beauftragt. Als erfahrener, durchsetzungsstarker und zugleich kooperativ-kritischer CFO überzeuge ich Inhaber, Kapitalgeber und Geschäftsführung ebenso wie die Führungskräfte in Verkauf, Produktion und Technik.

 

Ob zur Überbrückung einer Vakanz während des Recruitings oder einer Elternzeit, ob temporär bei der Integration in einen Konzern oder projektbezogen zur Neuausrichtung des Unternehmens – mit stets aktuellem Fachwissen und langjähriger Führungserfahrung rechtfertige ich dieses Vertrauen.

 

Kontaktieren Sie mich – wir stimmen höchst vertraulich die konkreten Anforderungen Ihres Unternehmens mit meinem spezifischen Leistungsspektrum ab. Kontakt: +49 151 50 68 38 38

 

Ich arbeite gerne für das Erreichen Ihrer geschäftlichen Ziele.

 

Helmut Riske

     

    Finance / Compliance

     

    In über 20 Jahren als CFO und Geschäftsführer habe ich das Tagesgeschäft des Finanz- und Rechnungswesens verantwortet, und dabei organisatorisch / technisch in einer Vielzahl komplexer Restrukturierungen neu ausgerichtet. In Anwendung von MS Office, CODA, SAP FI und NAVISION:

     

  • Buchhaltung: Abschlüsse erstellen und Compliance sichern
  • Aufbau, Reorganisation, Zentralisierung und Optimierung von Prozessen in Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung zur effizienten Erstellung prüffähiger Abschlüsse nach HGB und IFRS. Validierung der vollständigen Dokumentation für Ratinganalysen, Anhang und Compliance (auch SOX 404).

     

  • Reporting: Informationen visualisieren und Entscheidungen analysieren
  • Integration von klassischen Daten aus der Finanzbuchhaltung und Leistungskennziffern aus Vertrieb, Produktion und Technik in ein verdichtetes Reporting für Eigner, Banken und Management. Einsatz von flexiblen Tools um Szenarien zur künftigen Auswirkung von Maßnahmen auf KPI`s zu prüfen.

     

  • Organisation: Unternehmensplanung strukturieren und Restrukturierung optimieren
  • Kurz- und mittelfristig wirkende Auftragsbestandsanalyse, Fixkostenentwicklung und Investitionstätigkeit werden in eine prospektive Kapitalflussrechnung zwecks Soll – Ist Vergleich zusammengeführt. Ableitung strategischer Unternehmensziele in Target - Costing und Planbilanz.

     

     

    Controlling / Turnaround

     

    In Unternehmen basieren Wachstum und Erfolg auf der Leistung von Menschen. Meine kritisch unterstützende Zusammenarbeit mit den Fachleuten aus Technik, Vertrieb und Administration, und der Einsatz von Tools wie COGNOS, Professional Planer und SAP CO haben sich bewährt:

     

  • Cash: Working Capital minimieren und Cash flow planen
  • Optimierung einer integrierten Unternehmensplanung mit Artikel, Mengengerüst, Preis, Einzelkosten im Zeitraster der Wertschöpfungskette. Eskalationsmanagement bei Abweichung von Lieferzeit und Zahlungszielen. Überleitung zur rollierenden Steuerung von Cash Flow und Investitionen.

     

  • Costs: Kalkulation validieren und Auslastung optimieren:
  • Aufbau und Aktualisierung einer hochautomatisierten Erfassung der Kosten- und Leistungsdaten im Unternehmensprozess. Besondere Analyse von Umlagen, Auslastungsschwankungen und Kosten der Qualitätssicherung. Planung von Investitionen und Deckungsbeitrag je Kostenträger und Kostenstelle.

     

  • Customer: Angebote fixieren und Aufträge berechnen
  • Organisation und Prüfung des Risikomanagements zu individuellen Angeboten und Abweichungen vom Standard – Rahmenvertrag. Workshops mit Geschäftsführung, Produktion, Vertrieb, Recht, und Qualitätsmanagement zur Analyse von Kalkulationsabweichungen und Terminverschiebungen.

     

     

    Merger & Acquisitions

     

    Die zielorientierten Abläufe in M&A - Prozessen zur Ausgliederung oder Integration mittelständischer Unternehmen speziell in internationale Konzerne habe ich in über 20 Jahren Praxis bereits in vielen Projekten umgesetzt. Vor dem Kick-off arbeiten verantwortliche Teams an diesen Schwerpunkten:

     

  • Priorität: Kunden überzeugen und Prozesse überarbeiten
  • Aktualisierung der Produktlebenszyklen im Portfolio pre- und post-merger. Ausarbeitung von kundenspezifischen Konzepten zur kurzfristigen Sicherung und zum mittelfristigen Wachstum. Analyse und Konkretisierung von neuen Prozessen der optimierten Leistungserstellung post-merger.

     

  • Mitarbeiter: Organisation ausrichten und Leistungsträger motivieren
  • Moderation von zielorientierten Workshops mit den Leistungsträgern vor und während der Veränderungsprozesse zur Verzahnung der neuen Organisation und Prozesse. Mitwirkung bei der Personalentwicklungsplanung. Beratung zur Compliance mit praktikablen Vollmachtsregeln.

     

  • Ziele: Projekte initiieren und Unternehmensplanung konkretisieren
  • Ableitung der operativen KPI aus der strategischen Unternehmensplanung und Überarbeitung der kurz- und mittelfristigen Teilpläne. Festlegung von abgrenzbaren Projekten mit messbaren Zielen zur Weiterentwicklung von Märkten, Produkten, Mitarbeitern und Supply Chain Management.

     

Meine künftigen Ziele

 

Interim Management in Finance und Controlling soll noch mehr als bisher eine flexible einsetzbare, selbstverständliche Leistung in mittelständischen Unternehmen werden. Daher arbeite ich örtlich und zeitlich nach Bedarf sowohl organisatorisch integriert als verantwortlicher Interim Manager, oder analytisch-moderierend als Berater an gemeinsam festgelegten Ziele und Aufgaben.

 

 

Meine berufliche Vita

Als geborener Rheinländer habe ich mir mein schulisches Wissen und internationale Denkweise in Luxemburg und der Schweiz angeeignet. Mein Studium der Betriebswirtschaft in Köln schloss ich 1986 als Diplom Betriebswirt mit Schwerpunkt Controlling und Unternehmensplanung erfolgreich ab. Meine berufliche Karriere seither in Kürze:

 

2011 Gründer der H-Riske Management GmbH / Auszug aus Projekten als CFO in D-A-CH

Fertighausindustrie: Produktion und Vertrieb, Umsatz ca 100 Mio €, 400 Mitarbeiter. Energiespeichertechnik: Start-up neue Technologie, F&E und erste Serienfertigung. Übersetzungsservice: neue Buy and Build – Strategie, derzeit 60 Mitarbeiter. Training Finance für Sales: Auslagerung des Dokumenten – Managements und Druck.

 

1999-2011 Lionbridge Deutschland GmbH / Lionbridge Holding GmbH, Geschäftsführer

Deutsche Gesellschaft des Weltmarktführers für Übersetzungstechnologie Lionbridge Inc, USA. Umsatz ca 22 Mio. € mit Kunden in Automotive, Medizintechnik, Industrie. 120 Mitarbeiter, verantwortlicher GF für Restrukturierung und Merger, Cash und Ergebnis, FiBu, Controlling, Personal, Compliance und Vertriebsunterstützung.

 

1995-1999 GKN Sinter Metals GmbH, Lübeck, Kaufmännischer Leiter mit Einzelprokura

Pulvermetallurgie, gesinterte Formteile für Automobilindustrie, ca. 49 Mio. € Umsatz, 110 Mitarbeiter. Verantwortlich für Restrukturierung, FiBu, Controlling, Personal.

 

Bis 1994 Arn. Georg AG, Neuwied, Group Controller Industrieholding von Fürst zu Wied

Stahlbau, Drucklufttechnik, Automation, ca. 395 Mio. € Umsatz, 500 Mitarbeiter. Verantwortlich für Budgetierung, Investitionssteuerung, Rentabilität von Standorten.

 

Pforzheimer Uhrenrohwerke Porta GmbH, Pforzheim, AL Controlling

Feinmechanik, ca. 48 Mio. € Umsatz, 140 Mitarbeiter, Teil der SMH Gruppe, Biel. Verantwortlich für Kalkulation, Reporting, Kostenrechnung, IC- Verrechnungspreise.

 

SMS Schloemann-Siemag AG, Hilchenbach, Bilanzbuchhaltung Konzern

Walzwerkstechnik, Stranggussanlagen, ca. 1,9 Mrd. € Umsatz, 4.500 Mitarbeiter. Verantwortlich für Bilanzierung internationaler Absatzleasing – Gesellschaften.